FN Bodenschule und GHP

Wir bilden Ihr Pferd oder Pony nach den Richtlinien der FN aus

Unter Bodenarbeit versteht man die Erziehung des Pferdes und die Kommunikation mit ihm vom Boden aus. Damit wird die Grundlage für die Verständigung zwischen dem Menschen und dem Pferd geschaffen. In den Abzeichenprüfungen soll auf die Signalgebung des Prüflings Wert gelegt werden. Diese soll so gewählt und dosiert werden, dass das Pferd sein Vertrauen zum Menschen weiter entwickelt und vertieft.
Ziel : Vermittlung grundlegender Kenntnisse im praktischen Umgang mit dem Pferd und in der Bodenarbeit.

Hauptsächlich geht es in den zwei- bis veirtägigen Seminaren um einen gefahrloseren, sanften Umgang mit dem Pferd. Dazu gehört das Führtraining, die Leitseilarbeit, welche besonders auch für junge Pferde als Longiervorbereitung geeignet ist, sowie die Desensibilisierung mit beispielsweise Plastikfolien, Regenschirmen, Sprühflaschen und anderen Umweltreizen. Ziel ist ein gehorsames, aufmerksam mitarbeitendes und mitdenkendes Pferd, das in jeder Situation kontrollierbar ist. Außerdem erhält der Pferdehalter ein besseres Verständnis für die Reaktionen des Pferdes. Auf Wunsch kann der Kurs auch eine Kombination aus Bodenschule und  ein Verladetraining aufgebaut sein